Was gibt es Neues ?


                                                                                                         
Umstellung auf Euro 5
Von der EU ist es vorgesehen, dass ab 2021 nur noch Motorräder zugelassen werden dürfen, die der neuen Euro 5 Norm entsprechen. Euro 4 Motorräder dürfen demnach vom Hersteller ab 01. Januar 2021 nur noch in den Verkehr gebracht werden, wenn sie vorher angemeldet waren. Und auch hier gibt es wohl Beschränkungen in der Stückzahl. Angeblich liegt bei der EU-Kommission ein Vorschlag vor, diese Frist auf Grund von Corona zu verschieben. Ob dieser Vorschlag positiv entschieden wird, ist fraglich.
M.C. 26. September 2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Kette - kein Schmieren mehr - mehr Power

BMW hat als erster Hersteller bei der S 1000 RR und der S 1000 XR eine wartungsfreie Kette im Angebot. Die "M Endurance Kette" ist mit einem Aufpreis von 100,- € ab Werk erhältlich und erspart vollständig das Schmieren und Nachspannen. Die Kette wird in der Lombardei bei dem Kettenhersteller Regina gefertigt, die sich nun entschlossen haben, eine Kette HPE ab nächstem Jahr in der 525er-Teilung anzubieten. Damit wird der Markt schon, laut Aussage von Regina, zu 40 % abgedeckt. Weitere Größen, wie die 520er und 530er-Teilung könnten folgen, womit der Markt dann ziemlich komplett bedient werden kann.
Die Kette hat eine Beschichtung mit Industriediamanten, die die Kette so hart und widerstandsfähig macht, dass sie keine Wartung mehr braucht. Ein Nebeneffekt: Der Reibwert wird derart drastisch gesenkt, dass mehr Leistung am Hinterrad ankommt.
M.C. 26. September 2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die BMW Days ziehen um ...
Insgesamt wurden bisher 18 erfolgreiche Veranstaltungen der BMW Days in Garmisch Partenkirchen durchgeführt, aber für 2021 ist das mega Event in Berlin geplant.
In der Zeit vom 02. bis 04. Juli 2021 findet das weiß-blaue Bikertreffen in der Hauptstadt seinen Platz. Neben den zahlreichen kulturellen Möglichkeiten, gibt es auch viele interessante Ausflugsziele im Umland. 
Ausserdem werden seit 50 Jahren erfolgreich die Motorräder in der Metropole gefertigt und damit findet eines der größten Motorradtreffen überhaupt, seinen neuen Platz in einem internationalen Umfeld.
M.C. 16. September 2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

BMW erweitert das Angebot für "Rent a Ride"
Die Vermietungsplattfrom von BMW www.rentaride.com ist bereits in sieben Ländern aktiv. Neben Deutschland gehört Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Österreich und Thailand dazu. Geplant ist, dass bis zum Ende dieses Jahres der Mietservice für BMW Motorräder zusätzlich in den USA, den Niederlanden, Schweiz, Belgien und Rumänien verfügbar ist.
M.C. 17. Juli 2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

BMW führt den Abstands-Tempomat ein
Ein neues Assistenzsystem namens Activce Cruise Control (ACC), welches automatisch den Sicherheitsabstand bei einer eingestellten Geschwindigkeit reguliert, hält bei BMW den Einzug. Ein Radar scannt den Bereich vor dem Motorrad und bremst automatisch ab, sobald ein Hindernis auftaucht. Überholt der Fahrer das Fahrzeug, wird das Motorrad wieder beschleunigt. Entwickelt wurde das System mit Bosch. Wann und in welchem Modell das ACC eingeführt wird, hat BMW noch nicht bekannt gegeben. Vermutet wird, dass die Verfügbarkeit bei den Modellen R 1250 RT, die GS und die K 1600 als erstes erscheint.
M.C. 17. Juli 2020
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Motorrad-Lärmfahrverbote in Tirol ab 10. Juni 2020

Während hierzulande noch über Fahrverbote für Motorräder diskutiert wird, setzt Tirol die ersten Motorrad-Lärmfahrverbote auf bestimmten Strecken um. Die Regelung gilt ab dem 10. Juni 2020 und reicht vorerst bis zum 31. Oktober 2020. Diese Regelung gilt für alle Motorräder, die in den Fahrzeugpapieren unter Punkt U.1 ein Standgeräusch von mehr als 95 Dezibel (dB(A)) eingetragen haben. 
In diese Kategorie fallen z.B. die S 1000 RR mit eingetragenem Standgeräusch von 98 dB, eine Ducati Multistrada 1260 mit 102 dB, oder eine Harley Dyna Street Bob mit 97 dB. Die Strafe bei Überschreitung der erlaubten 95 dB beträgt 220,- €. Hinzu kommt, dass eine Weiterfahrt nicht gestattet wird, sondern man zur Umkehr aufgefordert wird.
Dieses Verbot gilt für alle Motorradfahrer, unabhängig davon, ob man Deutscher oder Österreicher ist, oder aus anderen Ländern kommt.
Autos und LKW sind von diesem Verbot ausgeschlossen und sind auch weiterhin berechtigt, ohne Einschränkung, durch das Lechtal zu fahren.
M.C. 09. Juni 2020
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bußgeldänderungen sind nichtig!
Wegen eines Formfehlers im Gesetzestext der Strassenverkehrsordnung sind nicht nur die neuen Fahrverbotsregeln unwirksam, sondern alle Änderungen des Bußgeldkatalogs vom April 2020. Nicht betroffen sind die Verhaltensregeln der StVO etwa in Bezug auf den Schutz von Radfahrern.
Fast alle Bundesländer haben ihre Behörden angewiesen, den alten Bußgeldkatalog für alle offenen Verfahren anzuwenden.
M.C. 08. Juli 2020

Neue Regeln ab April 2020 im Strassenverkehr:
Innerorts reichen von jetzt an 21km/h pro Stunde schneller als erlaubt um - neben 80,-€ Strafe und einem Punkt - einen Monat Fahrverbot zu erhalten. Außerorts sind es 26 km/h und anders als bisher, kann schon beim ersten Verstoß der Führerschein für 1 Monat weg sein. Bisher waren es 31 km/h innerorts und 41 km/h außerorts.
Zudem wird das zu schnelle Fahren teurer. Bis 10 km/h zu schnell drohen innerorts nun 30,-€ , bis 15 km/h 50,-€ und bis 20 km/h 70,-€. Außerhalb von Orten sind es nun 20,-€, 40,-€ und 60,-€.
Das unerlaubte Nutzen von Rettungsgassen wird nun genauso bestraft, wie keine Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge zu bilden. Es drohen Bußgelder in Höhe von 200,-€ bis 320,-€, einen Monat Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg.
Es gibt noch eine Reihe von zusätzlichen Änderungen, die Ihr bitte aus Autofahrersicht selbst noch nachschaut.
M.C. 29. April 2020
___________________________________________________________________________________________________________________________________

Autarker Airbag
Held zeigt mit der eVest Clip-in eine autarke Air-bag-Weste zum Tragen unter der Jacke. Ausgestattet mit der Airbag-Technologie von In&motion, müssen keine Verbindungen zwischen Motorrad und Träger hergestellt werden - die komplette Sensorik verbirgt sich in der Weste. Letztere besteht aus sehr leichtem, elastischem Mesh-Material, dank der Clip-in-Befetsigung benötigt sie weder Frontreißverschluss noch Kunststoffschnallen. Ein Rückenprotektor aus Weichschaum ist integriert, eine Brust- und Rippenprotektion kann nachgerüstet werden. Im Rückenprotektor befindet sich die Gaspatrone. In das Hartschalenelement am Rückenteil der Weste wird das Steuermodul installiert. Die e-Vest Clip-in ist in S bis XXL verfügbar und kann mit jeder kompatiblen Held-Jacke kombiniert werden. Die Weste kostet 349,95 Euro, wobei die Steuereinheit separat dazuerworben werden muss. 
M.C. 23. März 2020

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Reifenfreigaben limitiert
Es ist amtlich: Eine nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragene Reifengröße oder -bauart muss künftig durch eine Prüforganisation abgenommen werden, die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers ist nicht mehr wert. Die Reifenhersteller versuchen die Situation mit sogenannten Serviceinformationen und Herstellerbescheinigungen zu entschärfen. Die Serviceinformation dient als Nachweis, dass eine Bereifungskombination zur Ausrüstung eines Kraftrades geeignet ist, wenn die eingesetzten Rad-/Reifenkombinationen in den Papieren eingetragen sind. Die Herstellerbescheinigung dokumentiert die Eigung auch im Falle einer abweichenden Rad-/Reifenkombination. Sie soll den Prüforganisationen als Grundlage bei der Vorführung und Abnahme dienen. Allerdings garantiert diese Bescheingung nicht, dass die Bereifung durch die Prüfer auch eingetragen wird.
M.C. 23. März 2020
___________________________________________________________________________________________________________________________________

Umweltplakette in Frankreich
Immer mehr französische Städte und Regionen erklären sich zu Umweltzonen (Zone à Circulation Restreinte, kurz ZCR), in welche die Zufahrt ohne Umweltplakette (Crit´Air-Plakette) generell oder bei Feinstaubalarm verboten ist. Das gilt auch für Motorräder, Zuwiderhandlungen kosten 68 Euro. Die Plakette lässt sich unter www.certificat-air.gouv.fr bestellen. Kosten inkl. Versand 4,21 Euro.
M.C. 23. März 2020
___________________________________________________________________________________________________________________________________

TERMINE:

Ein paar Termine, die vielleicht interessant sind:

Essen Motor Show in der Messe Essen 28. November - 06. Dezember 2020

Custombike-Show in Bad Salzuflen 04. - 06. Dezember 2020